Die Milchwirtschaft hatte für die auf dem Hof lebenden Menschen eine überaus wichtige Bedeutung. Denn der größte Teil der Milch wurde zu Butter weiter verarbeitet und verkauft, um Geld für Steuern, Handwerker oder Anschaffungen zu erhalten. Kühe lieferten aber nicht nur Milch, sondern auch wertvollen Dünger für die Felder, auf denen sie außerdem als Zugtier arbeiteten. Die Kinder lernen die wirtschaftliche Bedeutung der Milchviehhaltung kennen und erfahren, wie wichtig die Hygiene bei der Verarbeitung der Milch war. Sie melken an einer Holzkuh und stampfen Rahm in einem Holzbutterfass zu Butter.

Dauer: 2 Stunden
Preis: 99,00 € inkl. Eintritt und Material, für Schulen aus Bielefeld ermäßigt 77,00 €
Gruppengröße: 25 Kinder (plus Betreuer/innen)