skip to content

Infos

    Öffnungszeiten:

    Dienstag - Freitag
    10.00 - 18.00 Uhr

    Wochenende + Feiertage
    11.00 - 18.00 Uhr

    Geöffnet von Februar bis
    17. Dezember


    Adresse:

    Bielefelder Bauernhausmuseum
    gGmbH
    Dornberger Straße 82
    33619 Bielefeld

    Fon: 0521 / 5218550
    Fax: 0521 / 5218552
    E-Mail: schreiben

    Café: 0521 / 5218551


    Eintrittspreise:

    Erwachsene 4,00 €
    Ermäßigt 2,00 €
    Familienkarte 8,00 €
    Jahreskarte 20,00 €
    Familienjahreskarte 35,00 €

    Freier Eintritt für InhaberInnen
    des Bielefeld-Passes
    (außer Sonderveranstaltungen)


    Der Zugang zum Café ist kostenlos

    facebook Twitter

Ausstellungen 2009

„Hut ab!“

Bielefelder Geschichten über Hüte, Hauben und Helme
 
vom 29. August bis 20. Dezember 2009
 
 
HutDas BauernhausMuseum feiert am 29.08.2009 seine 10jährige Wiedereröffnung nach der Brandkatastrophe. Wir möchten vor allen denen den Hut ziehen, die mitgeholfen haben, dass dieses Museum heute wieder existiert. In diesem Zusammenhang kommt der hier gezeigten Ausstellung ein besonderer Stellenwert zu, denn sie zeigt einen wichtigen Teil unserer „Museumshandschrift“; d.h. wie wir mit neuen Themen Vergangenheit und Gegenwart miteinander verbinden und Kooperationen mit unterschiedlichen Menschen, Gruppen und Institutionen entwickeln.
Bei Ihrem Rundgang werden Sie erstaunt sein, welche individuellen und interessanten Geschichten mit Hüten erlebt worden sind und genießen Sie die kleinen Kunstwerke zwischen Haupt und Himmel.
 
Wir freuen uns über die Mitwirkung so zahlreicher Bielefelder Institutionen und Einzelpersonen, die zum Thema Hut ein kleines Stück Stadtgeschichte geschrieben haben.
Historische Sammlung Bethel, Carl Henkel GmbH & Co KG, Feuerwehr, Fachhochschule Bielefeld Fachbereich Gestaltung, Historisches Museum, Monika Burgardt (Salon Hinkerode), Heide Josefa Niemann Röhricht (Salon Niemann), Hut Hehner, Uschi Heine (Künstlerin aus Amsterdam), Kunsthalle, Naturkunde Museum, Polizei, Ratsgymnasium, Stadtarchiv, Theater, Universität Bielefeld Fakultät Biologie, Einzelpersönlichkeiten
Wir danken für die freundliche Unterstützung: Baugenossenschaft Freie Scholle, Bielefelder Volksbank, Jording Meisterwerkstätten, Stiftung BauernhausMuseum
 
 
 
 
Die Elfe auf der hohen Kante
Invasion vom Sparrenberg
Kunstprojekte mit Kindern der Musik- und Kunstschule Bielefeld
 
vom 1. Februar bis 5. April 2009
 
 
ElfeUnter dem Titel „Die Elfe auf der hohen Kante“ präsentiert die Künstlerin Reinhild Patzelt Arbeiten ihrer Schüler/Innen der Musik- und Kunstschule Bielefeld im BauernhausMuseum.
Die Kinder im Alter zwischen 6 und 15 Jahren haben sich intensiv, mit großem Interesse, Begeisterung und Ausdauer mit dem Thema bäuerlichen Lebens vor Ort und in den Ateliers der Musik- und Kunstschule auseinandergesetzt.
Zwischen dem September 2008 und dem Januar 2009 haben die kleinen und größeren Künstler mit über 150 Objekten, Skizzen, Zeichnungen und Bildern auf Leinwand eine große fantasievolle Vielfalt geschaffen und das Bauernhausmuseum verwandelt.
Zum Abschluss der Ausstellung am 5.April 2009 um 11:30 Uhr werden ausgewählte Objekte der Schülerarbeiten in einer Auktion angeboten, deren Erlös für einen guten Zweck gespendet wird.
 

© 2017 Bielefelder Bauernhausmuseum gGmbH